Blog

13.03.2017

BKK Mobil Oil - Familienversicherung jetzt auch online checken!

Noch mehr Kundenservice und schnellere interne Prozesse mit helic fami@web


„Mehr Service, mehr Leistung, mehr Wert“ – so die Zusammenfassung des Leitbilds der BKK Mobil Oil. Dass die Krankenkasse diese Begriffe tatsächlich lebt, sieht man nicht nur an den zahlreichen Zusatzleistungen. Auch eine benutzerfreundliche, informative Homepage mit vielen Online-Services für die Versicherten spiegelt die Firmenphilosophie wider. Seit Ende Februar 2017 ergänzt eine weitere Lösung das Online-Portfolio der BKK Mobil Oil. „Als Krankenkasse der neuen Generation haben wir den Serviceanspruch, unseren Versicherten moderne Kommunikationswege anzubieten. Ab sofort ist die Prüfung der Familienversicherung für unsere Versicherten daher auch online möglich – papiersparend und auf geschütztem Weg“, sagt Markus Soyke, stellv. Chief Digital Officer (CDO).

Doch nicht nur die Weblösung zur automatisierten Familienbestandspflege hat überzeugt. Mit der Umsetzung des Projektes in der Praxis ist die Krankenkasse ebenfalls sehr zufrieden. Die BKK Mobil Oil nimmt beim Thema „Familienbestandspflege online“ übrigens eine gewisse Vorreiterrolle ein. Sie ist die erste gesetzliche Krankenkasse, welche helic fami@web in Verbindung mit der GKV-Branchenlösung oscare® zur Automatisierung ihrer Geschäftsprozesse einsetzt.

„Die Weblösung wurde als Projekt in Zusammenarbeit mit der Comline AG umgesetzt. Das Antragsverfahren wurde dabei genau auf die Anforderungen unserer Versicherten zugeschnitten und ist bequem über Smartphone, Tablet oder PC bedienbar“, fasst Uta Lindner, CDO, zusammen.

Über die BKK Mobil Oil

Die Betriebskrankenkasse Mobil Oil wird 1952 als Betriebskrankenkasse der damaligen Mobil Oil AG gegründet. Ab 1999 können erstmals auch Betriebsfremde Mitglied werden, allerdings regional begrenzt auf ausgewählte Bundesländer. 2014 öffnet sich die Kasse dann bundesweit für ihre Mitglieder. Heute betreuen rund 1.700 Mitarbeiter an den Standorten Celle, Hamburg, Hannover, Magdeburg, München und Neu-Isenburg mehr als 1 Million Versicherte.