Blog

27.09.2017

helic hat bei der IKK Südwest die Nase vorn

Im Rahmen der Ausschreibung hat die elektronische Akte von Comline das Rennen gemacht.


helic hat bei der IKK Südwest die Nase vorn

Künftig läuft das Dokumentenmanagement bei der IKK Südwest automatisiert ab. Die Kasse setzt mit helic 21c_docs auf eine im GKV-Markt etablierte Lösung als Basis für die Digitalisierung: Von der Verteilung des Posteingangs über das automatisierte Verarbeiten der Dokumente bis hin zum Archivieren des Postausgangs läuft alles in einer Hand.

Mit der Entscheidung der IKK Südwest nimmt die Bedeutung von helic im Markt der Innungskrankenkassen weiter zu. Denn für die Dokumente von ca. 88 % aller IKK-Mitglieder kommt dann die Comline-Lösung zum Einsatz.

Über die IKK Südwest

Die laut Focus Money (07/2017) beste regionale Krankenkasse ist für Versicherte in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland geöffnet. Aktuell betreut die IKK mehr als 650.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in 19 Geschäftsstellen in der Region vertrauen und profitieren vom besonderen Service der IKK Südwest: Über 250 persönliche Kundenberater als Ansprechpartner vor Ort, das Online-Kundenportal „Meine IKK Südwest“, umfassende Präventionsangebote sowie attraktive Zusatzversicherungsmöglichkeiten zählen zu den Leistungen der Kasse.