Blog

08.05.2017

Jetzt geht die Post ab!

BKK Pfalz schlägt beim Postausgang neue Wege ein.


Briefe selbst ausdrucken, vielleicht noch eine Beilage dazulegen und dann versenden. Für die Mitarbeiter der BKK Pfalz gehört dieses Szenario der Vergangenheit an. Das neue Output Management für BITMARCK_21c bringt die Post auf dem schnellsten Weg dorthin, wo sie hingehört. Nämlich zum Empfänger. Und das mit geringem Aufwand und unabhängig vom Versandkanal. Die Kasse ist sehr zufrieden mit der jetzigen Lösung.
 
In der täglichen Praxis hat sich „helic OMS + M/OMS“ bereits bewährt. Jens Schmitt, Leiter Unternehmensentwicklung, berichtet: „Durch die kooperative Zusammenarbeit konnten wir gemeinsam eine absolut praxisorientierte Lösung entwickeln, die eine hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern erreicht. Unser kompletter Postausgang aus BITMARCK_21c wird jetzt automatisiert gesteuert. Die Handhabung ist für die Mitarbeiter wirklich einfach. Außerdem ist jeder Prozessschritt dokumentiert. Das erhöht die Transparenz und verbessert so auch den Kundenservice. Gleichzeitig sind die Durchlaufzeiten wesentlich niedriger.“

Den vollständigen Referenzbericht über das Projekt mit der BKK Pfalz können Sie hier lesen.

Über die BKK Pfalz

1923 wurde die BKK Pfalz — zunächst als Betriebskrankenkasse der Knoll AG — in Ludwigshafen am Rhein gegründet. Seit dem 1. Januar 2000 ist die BKK Pfalz für alle gesetzlich Versicherten in ganz Deutschland geöffnet.

Knapp 400 Mitarbeiter kümmern sich um die Gesundheit von rund 184.000 Versicherten in ganz Deutschland. Diesen bietet die BKK Pfalz einen innovativen Service und viele Mehrleistungen, die über die gesetzlichen Leistungen hinausgehen. Dabei liegen der Kasse die Gesundheitsvorsorge, der umfassende und vollständige Versicherungsschutz sowie das Wohl der ganzen Familie - vom Säugling bis zu den Großeltern - besonders am Herzen.