Blog

07.12.2018

Ein Prozess für alle Fälle

IKK Nord setzt auf durchgängige Digitalisierung


IKK Nord setzt auf durchgängige Digitalisierung

Die IKK Nord legt großen Wert darauf, ihren Kunden hervorragenden Service zu bieten. Und zwar in allen Lebenslagen. Daher bietet die Krankenkasse neben persönlicher Betreuung vor Ort immer mehr Online-Services für ihre Versicherten. So können diese jetzt den Fragebogen zu einem Unfallhergang online ausfüllen. Genauso ist es möglich, auf der Homepage der IKK Nord Angaben zur kostenfreien Familienversicherung zu machen. Notwendige Nachweise können hier ebenfalls hochgeladen werden.

Viele Wege der Kundenkommunikation…

Doch wie bei jeder anderen Krankenkasse geht auch bei der IKK Nord der Großteil der täglichen Post noch auf Papier ein. Daher war es wichtig, die komplette Eingangspost zusammenzuführen und einheitlich weiter zu verarbeiten.

Wie das funktioniert, erläutert Marco Jürgensen, Leiter der Stabsstelle Prozesse Telematik Online bei der IKK Nord: „Unsere Papierpost geht jetzt direkt an das Rechenzentrum, die itsc GmbH. Dort erfolgt das komplette Inputmanagement: vom Öffnen der Briefe über das Einscannen und Indexieren bis hin zum Nachbearbeiten. Dadurch liegen uns alle notwendigen Informationen digital vor. So können diese Dokumente mit der Online-Post zusammengeführt und automatisiert zur weiteren Sachbearbeitung verteilt werden.“

…führen am Ende zum gleichen Ziel!

„Nehmen wir das Beispiel der Familienbestandspflege.“ führt Marco Jürgensen weiter aus. „Hier kommen sowohl die Online-Fragebögen als auch die digitalisierten Papierbögen in einen Topf. Mit helic werden die darin enthaltenen Informationen regelbasiert verarbeitet. Im besten Fall ist alles in Ordnung. Dann werden die Dokumente automatisch an die elektronische Akte von helic übergeben und im Anschluss archiviert. Andernfalls klärt ein Sachbearbeiter die offenen Punkte, bevor die Dokumente im helic Archiv landen.“

Und das Fazit?

„Routinearbeiten, die andere effizienter erledigen können, haben wir ausgelagert. So übernimmt das itsc nicht nur das Inputmanagement, sondern hostet auch unsere Server. Wir können uns daher auf die fachliche Fallbearbeitung konzentrieren.

Dabei unterstützt uns wiederum helic. Denn zum einen werden nun alle eingehenden Informationen und Dokumente in durchgängigen Prozessen verarbeitet – unabhängig vom Eingangskanal. Zum anderen laufen bestimmte Fachprozesse automatisiert ab, so dass sich der manuelle Aufwand für unsere Mitarbeiter erheblich reduziert. Dadurch sind unsere Arbeitsabläufe schneller, transparenter und somit auch kostengünstiger.“ fasst Marco Jürgensen zusammen.

Über die IKK Nord

Die IKK Nord mit Sitz in Schwerin wurde 2006 im Zuge einer Fusion der IKK Mecklenburg-Vorpommern und der IKK Schleswig-Holstein gegründet. Die Krankenkasse betreut in Norddeutschland knapp eine Viertel Million Kunden im Handwerk und anderen Branchen. Mitarbeiter in 25 Servicecentern in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie in 8 Servicepoints kümmern sich um die Belange der Versicherten.

Die Kunden der IKK Nord profitieren von verschiedenen besonderen Angeboten. Im Rahmen des Programms „Dem Norden geht’s gut“ können sie zum Beispiel zwischen verschiedenen Zusatzleistungen wählen. Und eine kostenlose App bietet nicht nur eine persönliche Gesundheits-Akte, sondern ermöglicht auch die digitale Vernetzung mit Ärzten und Krankenhäusern.