Thomas – Kaufmännischer Leiter

Als kaufmännischer Leiter bei Comline habe ich einen verantwortungsvollen und interessanten Job.

Meine Arbeit ist sehr vielseitig und wird geschätzt. Das ist mir wichtig.

Wie ich zu Comline gekommen bin?

Zuvor war ich bei einer amerikanischen Firma als Manager Accounting angestellt. Der Kontakt zu Comline entstand im Frühjahr 2011, als ich eher zufällig erfuhr, dass nur wenige Häuser weiter ein Nachfolger für die kaufmännische Leitung gesucht wird. Nach einem ersten Telefonat wurde ich prompt zum Gespräch mit den beiden Vorständen, Stephan Schilling und Erwin Leonhardi, eingeladen. Das Treffen wurde sehr zeitnah anberaumt, da kurz darauf mein lange geplanter, mehrwöchiger Australien-Urlaub anstand. Noch während des Aufenthalts in Down Under erfuhr ich vom fortwährenden Interesse. So traf ich einen Tag nach meiner Rückkehr und noch mitten im Jetlag Comline ein zweites Mal. Von da an war alles klar.

Warum ich bei Comline geblieben bin?

Bei Comline gefällt mir vor allem die abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Arbeit. Neben der Tätigkeit in den Bereichen Finance, Controlling und Administration bin ich Ansprechpartner für Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Banken. Ich stehe in direktem Austausch mit unserem Vorstand. Diese Zusammenarbeit macht mir viel Spaß. Außerdem habe ich hier mehrere frühere Kollegen wiedergetroffen. Wir können uns aufeinander verlassen und sind ein gutes Team.

Was ich mir für die Zukunft bei Comline wünsche?

Ich freue mich auf die zukünftigen Herausforderungen, die sich z.B. zum Thema Compliance ergeben werden. Die Anforderungen an den Finanzbereich der Unternehmen werden stärker zunehmen. Da bin ich gespannt, was kommt.