FAQs helic Analyzer

 

Welchen Nutzen bringt der Einsatz des helic Analyzer?

Der helic Analyzer ist in vielen Banken und Sparkassen Teil der Digitalisierungsstrategie. Durch seinen Einsatz ergibt sich eine enorme Zeitersparnis im Massengeschäft. So entfällt beispielsweise das Erfassen der Betragspositionen. Auch die Suche nach Positionsinhalten wird durch smarte Funktionen wesentlich verkürzt. Auch mit dem Digitalen Finanzbericht ergeben sich gewichtige Vorteile in der Bearbeitung: So kann beispielsweise eine einheitliche Qualität der Aufbereitungsergebnisse - gerade bei Fusionsinstituten – gewährleistet werden. Außerdem findet das bankindividuell anpassbare Regelwerk institutsweit einheitliche Anwendung bei der Aufbereitung der Dokumente. Durch entsprechende Schnittstellen ist der helic Analyzer optimal in Ihre Systeme eingebunden und sorgt dadurch für durchgängige, schnelle Prozesse.

In wie weit berücksichtigt der helic Analyzer die bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT)?

Der helic Analyzer wurde im Frühjahr 2019 in Bezug auf die bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Consul GmbH als sonstiger Fremdbezug bewertet. Consul erklärt: „…Bei der Lizensierung und dem Betrieb des helic Analyzer 4 handelt es sich um einen sonstigen Fremdbezug gemäß MaRisk 2017. Die Tatbestände einer Auslagerung sind nicht gegeben und nicht erfüllt. …“.

Das IT-Sicherheitskonzept des helic Analyzer entspricht ebenfalls den BAIT.
Das IT-Sicherheitskonzept sowie das Gutachten der Consul GmbH stellen wir sowohl Kunden als auch interessierten Banken und Sparkassen, die den helic Analyzer als Eigenanwendung einführen wollen, gerne zur Verfügung.

Ist der helic Analyzer nach IDW PS 880 zertifiziert?

Ja, durch die Zertifizierung nach IDW PS 880 wurde die qualitätsgesicherte und ordnungsgemäße Entwicklung des helic Analyzer bestätigt. Das durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Consul GmbH erstellte Zertifikat stellen wir unseren Kunden und interessierten Banken und Sparkassen gerne zur Verfügung.
 

Kann der helic Analyzer einen Analysten ersetzen?

Der helic Analyzer entlastet nachweisbar die Anwender in ihrer täglichen Arbeit. Ziel vieler Häuser ist es aber nicht, Personal abzubauen. Vielmehr sollen innerhalb vereinbarter Servicelevel schnellere Kreditentscheidungen getroffen und Stapelbildungen vermieden werden.
 

Kann der helic Analyzer auch im großteiligen Geschäft eingesetzt werden?

Die auszuwertenden Dokumente im gehobenen Firmenkundengeschäft sind häufig sorgfältig erstellt, einheitlich strukturiert und somit für eine automatisierte Aufbereitung gut geeignet. Durch Bereitstellen von Funktionen, wie Freitextsuche und positionsbezogene Verweise, können außerdem Inhalte im Lagebericht oder Anhang, etc. sehr schnell aufgefunden und erfasst werden.
 

Kann der helic Analyzer auch Agrar-Jahresabschlüsse verarbeiten?

Agrar-Jahresabschlussdokumente können derzeit von Anwenderbanken aus der Genossenschaftlichen Finanzgruppe mit dem helic Analyzer bearbeitet werden. In diesem Bereich ist eine hohe Vielfalt bei der Gestaltung der Dokumentstruktur zu beobachten. Ein Großteil der Agrarabschlüsse nach BMEL- und LBV-Standards können sehr gut aufbereitet werden. Bei Agrar-Jahresabschlüssen nach dem BMEL-Standard ist aufgrund der verwendeten Codes eine nahezu vollständige Erkennung möglich. Grundsätzlich prüfen wir jedes in entsprechend relevanter Anzahl auftretende Format auf Auswertbarkeit.

Welche weiteren Dokumentarten können bearbeitet werden?

Derzeit werden die Dokumentarten Jahresabschluss (JA), Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) und Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) unterstützt.

Kann der helic Analyzer auch Einkommenssteuererklärungen lesen?

Bislang noch nicht, aber wir arbeiten zurzeit mit ausgewählten Kunden an einem Fachkonzept hierfür.

Wie arbeitet der helic Analyzer?

Der helic Analyzer denkt nicht wie ein Mensch. Er hat keine Intuition und kann Sachverhalte nicht qualitativ bewerten. Er liest jeden schwarzen Punkt auf dem weißen Blatt Papier und kann dabei nicht zwischen Originalschriftbild, nachträglich hinzugefügten Notizen oder Verschmutzungen unterscheiden. Gleichwohl sind hochkomplexe Algorithmen hinterlegt, um Störfaktoren erfolgreich zu filtern. Streng genommen strukturiert der helic Analyzer also unstrukturierten Inhalt anhand dieser Algorithmen. Hierbei orientiert er sich vorwiegend an Zeilen und Spalten, sowie deren Überschriften, Abständen und Bezeichnungen.

Besitzt der helic Analyzer eine künstliche Intelligenz und "lernt"?

Der helic Analyzer lernt nicht autonom, sondern nur indem man ihm "etwas beibringt". Dies geschieht zum Beispiel in Form von Programmierungen und/oder Ergänzungen des Wörterbuches um Synonyme. Größter Inputkanal für diese Arten von Erweiterungen sind Supportanfragen unserer helic Analyzer-Kunden und gemeinsame fachliche Workshops mit den Anwenderbanken.

Wieso liest der helic Analyzer einzelne Dokument nicht vollständig aus?

In Einzelfällen verwundert es, dass sehr unleserliche Dokumente von dem helic Analyzer gelesen und scheinbar blütenreine Dokumente nicht vollständig ausgewertet werden. Die Ursache kann in kleinen Details, wie beispielsweise einer wechselnden Nummerierung von römisch zu arabisch, dem fehlenden Wort "Übertrag" oder wenn eine Mischform von Grobübersicht und Einzelkontennachweis vorliegt. Solche Umstände verursachen zwar etwas Nacharbeit, sind aber durch Nutzung der bereitgestellten Funktionen und vermittelten Verfahren weiterhin schnell und komfortabel zu beheben.
 

Warum hat der helic Analyzer eine bestimmte Position aus dem Kontennachweis nicht gelesen?

Die grundsätzliche Vorgehensweise des helic Analyzer ist von Grob nach Fein. Dies bedeutet, dass zunächst die Grobübersicht (wie Bilanz oder GuV) gelesen wird. Danach wird versucht, auf den Kontennachweis zu Positionen aus der Grobübersicht zuzugreifen. Sofern das gelingt, wird die Position aus dem Kontennachweis herangezogen. Anderenfalls wird der Inhalt aus der Position in der Grobübersicht verwendet. Durch Nutzung von Verweisen, die per Mausklick weitere Fundstellen zur Position enthalten, kann sehr einfach und schnell eine qualitative Prüfung durch den Anwender vorgenommen werden.
 

Wieso zeigt der helic Analyzer mir für die Anzahl der Mitarbeiter nur einen Verweis an und füllt das Feld nicht automatisch?

Diese Information wird in einem Jahresabschlussdokument häufig sehr unterschiedlich dargestellt, wenn sie überhaupt vorhanden ist. Ein zuverlässiges Ausleseergebnis ist daher nicht realisierbar. Aus diesem Grund erzeugt der helic Analyzer Verweise. Anhand dieser Verweise werden dem Anwender Fundstellen zum Sachverhalt sekundenschnell im Dokument angezeigt.
 

Gibt es Institute, die den helic Analyzer bereits einsetzen?

Über 140 Finanzinstitute vertrauen auf den helic Analyzer. Werfen Sie gerne einen Blick auf unsere Referenzen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr wissen wollen oder besuchen Sie einen unserer helic Analyzer Anwenderkreise, um sich direkt mit den Anwenderbanken auszutauschen.

Kann man den helic Analyzer einmal ausprobieren?

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Wir werden dies im Einzelfall prüfen.